Unser Selbstverständnis

Der Gemeinschaftsgarten ist ein Raum für Projekte, die einen Beitrag zur Entwicklung einer sozial gerechten, ökologischen und partizipativen Gesellschaft leisten wollen. Alle drei Aspekte sind dabei gleichwertig, bedingen sich gegenseitig und werden gleichermaßen angestrebt. Die Entwicklung des Gartens ist in diesem Rahmen ein fortlaufender und lernender Prozess. Wir wollen einen Ort des Mitmachens schaffen, zum gemeinsamen Arbeiten, Genießen und Lernen. Aktiv wird für die Einbindung von NachbarInnen, kulturelle und soziale Einrichtungen im Kiez geworben. Langfristig soll der Garten die soziale Mischung im Kiez widerspiegeln und zum sozialen und politischen Austausch von Menschen unterschiedlicher Generationen, sozialer Milieus und kultureller Hintergründe beitragen.

Der Garten ist für alle offen, die interessiert sind und die folgende Grundprinzipien unterstützen und fördern wollen:

  1. Im Garten wird partizipativ gestaltet
  2. Im Garten wird ökologisch angepflanzt
  3. Im Garten wird Verantwortung der Umgebung gegenüber gelebt, d.h. mit dem Ort, den Menschen, den Pflanzen und auch dem Werkzeug wird achtsam umgegangen.
  4. Im Garten soll die Vielfalt befördert werden
  5. Im Garten soll die Akzeptanz und Respekt für Anderes und Andersartigkeit gelebt werden
  6. Der Garten soll nachahmbar sein
  7. Der Garten ist ein Non-Profit-Gebiet

Dieses Selbstverständnis wird insbesondere verwirklicht durch

  1. die Errichtung und den Betrieb eines Gartens. Dies beinhaltet u.a. den Anbau von Obst, Gemüse und Kräutern, die Verwertung von Pflanzen, die Auseinandersetzung mit alten Pflanzensorten, das Anlegen eines Kompostes, eines Kompostklos, Vogelhäuser, Insektenhotels und/oder durch interkulturelle Pflanzenbeete, in denen Pflanzen aus verschiedenen Kulturkreisen angepflanzt werden.
  2. den Einsatz von wiederverwerteten Ressourcen (Paletten, Sperrmüll, Pflanzenspenden, Fundsachen) und wenn es möglich ist durch die Bewässerung der Pflanzen mit Regenwasser. Die Erde ist torffrei.
  3. Veranstaltungen, wie bspw. Sport- und Kunstkurse, Lesungen, Diskussionen, Seminare, kulturelle und parteiunabhängige politische Veranstaltungen, Kino, Tauschringe und Umweltbildung
  4. die Förderung der vorhandenen Kompetenzen der Mitglieder durch fachliche Betreuung, Fortbildungsangebote und dem gemeinsamen Gärtnern
  5. die Vernetzung und Zusammenarbeit mit Gruppen, Vereinen, Verbänden und Institutionen, bspw. durch gemeinsame Veranstaltung, durch die Einrichtung einer CSA Abholstation oder Bildungsangebote
Advertisements

2 Antworten zu Unser Selbstverständnis

  1. Pingback: Gemeinschaftsgarten Glogauer13 | common grounds

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s